Aktionen und Veranstaltungen

Um über den Bildungsfonds und die Partnerschaft zu informieren und Spenden zu sammeln, machen wir immer wieder Aktionen und Veranstaltungen. An dieser Stelle geben wir einen Überblick über unsere aktuellen und früheren Aktivitäten.

Unsere aktuellen Aktionen und Veranstaltungen

Super Stimmung auf dem Thieplatz bei nicht so ganz sommerlichen Temperaturen

Rund 150 Menschen brachten Qadasi & Maqhinga auf dem Thieplatz in Bad Laer in Schwung. Zum Schluss waren fast alle von den Picknick-Tischen aufgestanden und tanzten zu Maskandi, der traditionellen Musik der Zulu, einer der vielen verschiedenen Stämme in Südafrika, zu dem auch ein Großteil unserer südafrikanischen Partner:innen gehören.

Noch am selben Tag drohte die Veranstaltung – im wahrsten Sinne des Wortes – ins Wasser zu fallen. Aber fast wie ein Wunder war es in Bad Laer ab mittags trocken, während es keine 15 km weiter in Georgsmarienhütte noch bis nach 16 Uhr in Strömen regnete. Und die Erleichterung war groß als sich ab 18 Uhr der Thieplatz füllte und alle Angemeldeten und viele Spontane trotz der ungewohnt kühlen Temperaturen kamen. So wurde es ein wunderbarer Abend und die erste Veranstaltung zugunsten des Bildungsfonds nach drei langen Jahren war ein voller Erfolg. Und damit sind nicht nur die über 1.700 € für den Bildungsfonds gemeint. All das war nur möglich dank der großzügigen Spenden aller Teilnehmenden, der Unterstützung von Kirchenkreis und Sprengel bei der Finanzierung der beiden Künstler, dem ehrenamtlichen Engagement und der Großzügigkeit vieler Menschen. Ein ganz dickes Dankeschön geht dazu nach Bad Laer. Die Dorfgemeinschaft hat wieder funktioniert und sich engagiert: fleißige Organisator:innen, Helferinnen und Helfer, Tische und Bänke sowie Getränkewagen wurden kostenfrei verliehen, Getränke gab es zum Sonderpreis und der katholische Pfarrer überließ seine Ferienwohnung kostenfrei für die Unterbringung der Musiker und deren Team.

Qadasi & Maqhinga spielen traditionelle Maskandi-Musik der Zulu

Musik kennt keine Hautfarbe: Qadasi (heißt auf Zulu "der Weiße") & Maqhinga leben das seit Jahren mit ihrer Musik. Die beiden Südafrikaner aus dem Herzen des Zulu-Landes KwaZulu-Natal spielen Maskandi. Diese traditionelle Musik der Zulu spiegelt aus Sicht der beiden Profi-Musiker das Herz und die Seele der südafrikanischen Wurzeln wider. 

Eine Kostprobe ihrer Musik bekommt man zum Beispiel auf dem YouTube-Kanal von Qadasi (David Jenkins), aber auch bei anderen Streamingdiensten wie zum Beispiel Spotify kann man die Musik von Qadasi & Maqhinga hören.

Magnet-Aktion ... da bleibt was haften

Was schenk' ich bloß? Eine Frage, die sehr häufig zu hören ist.

Wir haben die Antwort:

Verschenk eine Postkarte mit einem persönlichen Gruß sowie einem Magneten und gleichzeitig unterstützt du dadurch junge Menschen in Südafrika. 

Wie geht das?

Du spendest 10, 20, 50 oder 100 € (oder natürlich gerne auch mehr) für den Bildungsfonds Südafrika und bekommst dafür als Dankeschön einen Magnet mit passender Postkarte von uns geschenkt. Und das kannst du wiederum verschenken. 

Kann ich das Motiv auswählen?

Die Motive richten sich nach dem Spendenbetrag. So bekommt man in Südafrika für rund 10 € Schulmaterialien wie Stifte, Wörterbücher oder auch Blöcke. Deswegen gibt es für eine Spende von 10 € Magnet und Postkarte mit den Schulmaterialien und für 100 € das Bild von der Schule für Schulgeld für ein Schuljahr.

Wo kann ich spenden?

Über unseren Spendenseite kannst du ganz einfach online bestellen und direkt bezahlen. Übrigens bekommst du über den vollen Spendenbetrag eine Bescheinigung für das Finanzamt, denn Magnet und Grußkarte sind ein Geschenk für dich und werden nicht aus Spendengeldern finanziert.

Jetzt spenden und Magnet mit Grußkarte als Dankeschön erhalten!

In vielen Gemeinden im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte bekommst du auch direkt über deine*n örtlichen Partnerschaftsbeauftragte*n Magnet mit Grußkarte. Frage gerne einmal nach!

Was passiert mit der Spende?

Wenn du zum Beispiel eine Spende für den symbolischen Wert einer Schuluniform in Höhe von 50 € machst, fließt das Geld in den großen Topf des Bildungsfonds. Da die Überweisungsgebühren nach Südafrika sehr hoch sind, überweisen wir in der Regel nur einmal im Jahr die gesammelten Spenden an unsere Partnergemeinden in Südafrika. Wir wollen schließlich, dass die Spenden eins zu eins dort ankommen, wo sie gebraucht werden.

Unsere Partner*innen in Südafrika entscheiden dann, welche jungen Menschen wofür eine Unterstützung gerade am Nötigsten haben. So gibt es die jeweils individuell notwendige Unterstützung. 

Die Kinder und Jugendlichen erhalten zum Beispiel neue Schuhe und andere Dinge für die Schuluniform und Materialien wie Hefte.

Ansprechpartnerin

Wera Oltmanns

Partnerschaftsausschuss | Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte

Rückblick